Have any Questions? +01 123 444 555

Not-a-Boring Competition | Elon Musk Wettbewerb

Wettbewerb fördert Innovationen

Unter dem Motto “Let’s beat the snail“ hat Elon Musk den Wettbewerb „Not-A-Boring Competition“ ins Leben gerufen. Ziel der Boring Company und des Wettbewerbs ist es, die Tunnelinfrastruktur aufzubauen, die für einen schnellen, sicheren und komfortablen Transport erforderlich ist, einschließlich Loop und Hyperloop. Um dies zu realisieren, müssen zunächst innovative Lösungen entwickelt werden, welche die Vortriebsgeschwindigkeit erhöhen und die Tunnelkosten senken.

Let’s beat the snail

Von der „The Boring Company“ ausgerichtet, fordert der Wettbewerb Teams weltweit heraus einen 30 m langen und 50 cm breiten Tunnel so schnell und präzise wie nur möglich zu bohren. Doch damit nicht genug. Gemäß dem Motto soll der zu entwickelnde Bohrroboter dabei die Geschwindigkeit einer Gartenschnecke von 3 m/h übertreffen. Das wäre 10 Mal schneller als der aktuelle Marktdurchschnitt einer Tunnelbohrmaschine. 

Von fast 400 Bewerbern konkurrieren im Finale noch 12 Teams davon um den Sieg. Der Gewinner wird im Endausscheid 2021 in der Mojave-Wüste Kaliforniens ermittelt. Matthias Klug unterstützt den Wettbewerb:

Auch wir bei SEALABLE wissen, Wettbewerb und Konkurrenz bedingen, dass Produkte kontinuierlich besser werden. Deshalb sind wir immer gern bereit zu fördern und zu fordern, um Innovationen hervorzubringen. Denn Stillstand gehört nicht zu unseren Prinzipien.

Im Zuge dessen sind wir stolz, die zwei aus unserer Sicht stärksten Teams im Wettbewerb unterstützen zu dürfen.

Diese Teams unterstützen wir:

Dazu gehören zum einen Swissloop Tunneling, das Team der ETH Zürich, bestehend aus über 40 Studierenden mit Kenntnissen in Maschinenbau und Elektrotechnik sowie geschäftsbezogener Expertise. Zum Teil sind es ehemalige Mitglieder des Swissloop Teams von 2018/19, welches den 2. Platz bei der SpaceX Hyperloop Competition belegte und den Innovationspreis erhielt. Die studentengeleitete Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, den Tunnelbau schneller, nachhaltiger und effizienter zu gestalten und die Infrastrukturforschung voranzutreiben.

Außerdem unterstützen wir TUM Boring, das Team der technischen Universität München, bestehend aus 60 Studierenden, welche die renommiertesten Stipendien und Preise erhielten, bereits eigene Firmen gründeten, eine Menge Berufserfahrung bei renommierten Firmen (u.a. Tesla, BMW und Google) vorweisen können und zudem schon Roboter und Apps entwickelten. Die TUM konnte in der Vergangenheit bereits alle vier Space X Hyperloop Pod Competitions für sich entscheiden, welche auch durch eine von Elon Musks Firmen ausgerichtet wurden.

Wir wünschen den beiden Teams viel Erfolg bei der Entwicklung und dem Bau Ihres Tunnelbohrers sowie der Teilnahme am Finale.
Möge der Bessere gewinnen!

Matthias Klug, Geschäftsführender Gesellschafter

Copyright 2021. All Rights Reserved.