Have any Questions? +01 123 444 555

Case Study | Neufahrner Nordkurve
München

Betonbrücke mit Unterschottermatten
Neufahrner Nordkurve München

Ziel dieses Bauprojektes war es, die Schienenanbindung des Flughafens München zu verbessern und neben der bisherigen S-Bahnverbindung auch die Regionalverkehre an den Flughafen zu führen. Aus Nordostbayern und Südostbayern kann der Flughafen seit 2017 mit dem Regionalverkehr direkt erreicht werden. Zusätzlich verbesserte die neue Schienenanbindung den S-Bahn-Takt von und zur Landeshauptstadt München. Elementarer Bestandteil dieser Verbesserung war der Neubau der Neufahrner Nordkurve.

Die Herausforderung bei diesem Projekt

Mit dem Neubau der zweigleisigen, elektrifizierten Neufahrner Nordkurve wurden die Strecken „München - Regensburg“ und „Neufahrn - München Flughafen“ über die beiden neu errichteten Abzweigstellen Neufahrn Nord und Neufahrn Ost verbunden. 

Das Ziel ist die Kapazitätserhöhung und Fahrzeitverkürzung zum Münchner Flughafen. Zukünftig kann dieser von sieben Zügen pro Stunde angefahren werden. Im 10-Minuten-Takt verkehren S-Bahnen in die Innenstadt und zusätzlich fährt stündlich ein Flughafenexpress-Zug von Regensburg über die neue Strecke ohne lästiges Umsteigen. Die höhenfreie Einfädelung in die bestehenden Strecken konnte mit Hilfe von Brückenbauwerken realisiert werden.

Lösung und Nutzen

Um die Brückenbauwerke dauerhaft und ohne Verschleiß nutzen zu können, müssen die Vibrationen und Emissionen der Gleise gedämpft werden. Dies erfolgte mit der Verwendung unserer SEALABLE Unterschottermatten. Die einzigartigen Materialeigenschaften sowie die Geometrie der Matten dämmen wirkungsvoll die betriebsbedingten Erschütterungen.

Ein weiterer Vorteil der USM auf Betonbrücken ist es, den Schotterabrieb im Traglastbereich der Schwellen zu vermeiden und folglich den Wartungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren. 2.342 m2 Matten wurden dazu verlegt.

Für SEALABLE war dies das erste DB Projekt mit der Unterschottermatte VM 12-01. Wir erhielten für diesen Mattentyp die Herstellerbezogene Produktqualifikation nach Deutsche Bahn Standard DBS 918071 als Q1 Lieferant, um auch zukünftige Projekte mit Bahnbetreibern durchzuführen.

  • Weniger Schotterabrieb
  • Langzeitstabilität der Gleisanlage
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Verringerung der Schallabstrahlung
  • Mögliche Verringerung der Schotterhöhe (dadurch weniger Gewicht, was besonders bei Brücken wichtig ist)
  • Beratung und Vor-Ort-Service

Die Montage der SEALABLE Gleisbettmatten zeichnet sich durch Funktionalität und ein einfaches Handling aus.

Alexander Moog, Application Engineer SEALABLE Solutions GmbH

Impressionen

Weiterführende Links

Unsere Serviceleistungen

Icon für den Service von Berechnungen

BERECHNUNGEN

Icon für den Service von Prüfungen

PRÜFUNGEN

Icon für den Service hauseigenes Technikum

TECHNIKUM

Icon für den Vor-Ort-Service

VOR-ORT-SERVICE

Ihre Ansprechpartner

Matthias Klug
Managing Director

Language: ENG / GER

015114648842
Tino Garbe
Research & Development Track Superstructure

Language: ENG / GER

+49 171 3145 754
Alexander Moog
Application Engineer Track Superstructure

Language: ENG / GER

+49 171 1929 291

Copyright 2024. All Rights Reserved.